Xiaomi legt nach dem großen Erfolg des Redmi Note Smartphones noch einmal richtig nach und heizt mit der zweiten Version weiter ein. Das Redmi Note 2 wird mit einem Helio X10 SoC von MediaTek ausgestattet, wodurch eine mehr als nur ausreichende Leistung erwartet werden kann. Mit dem 5,5 Zoll großen Display fällt das Redmi Note 2 bereits in eine Größenordnung, die auch gerne mal als Phablet bezeichnet wird.

Redmi Note 2 – Vorantreibende Technologie

Xiaomi Redmi Note 2 kaufenMit dem ersten Redmi Note hat Xiaomi vieles richtig gemacht. Der Nachfolger wird mit mehr Leistung ausgestattet. Anstatt des 4-Kern Snapdragon 410 Prozessors mit 1,2 GHz Takt, kommt das Redmi Note 2 mit dem Helio X10 SoC von MediaTek. Dieser vereint einen 8-Kern ARM Cortex A53-Prozessor, mit einer Power VR G6200 GPU sowie 2 GB RAM. Dass diese Kombination ordentlich funktioniert, bescheinigen die 45.000 Punkte beim Antutu-Benchmark. Auch das 5,5-Zoll große Display mit IPS-Panel hat einige Verbesserungen über sich ergehen lassen. Xiaomi setzt beim Redmi Note 2 Smartphone auf eine FullHD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln bei 400 PPI, wogegen es beim Vorgänger nur 1280×720 (720P) waren. Der verbaute ROM-Speicher ist ebenfalls von 8 auf 16 hoch gestuft worden, wobei es für einen Aufpreis auch eine 32-GB-Variante gibt. Für schnelleres Aufladen des 3.020-mAh-Akkus hat Xiaomi dank Quick Charge 2.0 ebenfalls gesorgt.

Die neuen Modelle gibt es zeitgemäß in frischen Farben wie Gelb, Blau, Pink sowie Schwarz und Weiß. Xiaomi hat auch die Funkstandards aktualisiert, wodurch es nun anstatt des in die Jahre gekommenen 802.11 a/b/g/n WLAN-Standards, endlich den neue „a/c“-Standard gibt. Das ist eine wirkliche Bereicherung für jeden Nutzer, denn auch passende Router werden preiswert – der Umstieg kommt gerade richtig. Bei den LTE-Frequenzen werden zwar 1.800 und 2.600 MHz unterstützt, das wichtige 800-MHz-Band fehlt leider noch immer. Neben GPS- und AGPS-, GLONASS- und BDS-Support, gibt es auch noch Bluetooth in der Version 4.0 LE.

Rein Äußerlich weiß das Redmi Note 2 auch zu überzeugen. In Sachen Plastikqualität hat Xiaomi bisher immer auf hochwertiges Material gesetzt. Die wichtigsten Bedienelemente sind am Gehäuse vorhanden. Auch die Unterstützung von Dual-SIM-Karten und die Erweiterung des Speichers über microSD-Karten ist gegeben. Die Softtouch-Knöpfe werden durch Hintergrundbeleuchtung hervorgehoben. Das 160 Gramm schwere Smartphone aus China bietet wie gewohnt zwei Kameras. Die rückseitig angebrachte Kamera löst mit 13 Megapixeln auf. Videos können mit 1080P bei 30 FPS aufgenommen. Xiaomi stattet das Redmi Note 2 außerdem mit einer Autofocus-Funktion aus.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Xiaomi das Redmi Note wirklich verbessert hat. Der Leistungsschub ist gut und Nutzer bekommen das Smartphone direkt mit Android 5.0 in Form von MIUI 7 geliefert. Xiaomi hat sich scheinbar viel Mühe gegeben die Kosten unter Kontrolle zu halten, denn das Redmi Note 2 kostet genauso viel wie der Vorgänger, trotz der ganzen Verbesserungen.

Update 16.11.2015: Bald ist unser kompletter Test online, hier könnt Ihr vorab schon die Antutu Werte des Xiaomi Redmi Note 2 in unserem Video sehen.

In unserem Preisvergleich des Xiaomi Redmi Note 2 listen wir die 32 GB Version mit Helio X10 bei Lieferung aus China.
Teils liefern die Shops auch aus Europa, das findet Ihr dann direkt auf der Shopseite.
Comebuy haben wir nicht im Vergleich, da es dort momentan nur die 16 GB Version gibt und diese dazu noch teurer ist.

Unsere Empfehlung ist Gearbest, da dort auch der Versand beinhaltet ist.