Tag Archives: Umi

UMIDIGI Crystal – Randloses Vergnügen für 140 Euro?

Im Herbst 2016 überraschte XIAOMI mit dem Mi Mix die westliche Welt mit einem Konzept-Telefon, welches fast gar keine seitlichen Ränder neben und oberhalb des Displays aufwies. Da nun an drei Seiten nur ein schmaler Bildschirmrand vorhanden ist, wurde von den Marketingabteilungen der Begriff des Tri-Bezel-Less oder Frameless erschaffen. Lediglich auf der Unterseite ist der bekannte Rand, der u.a. die Frontkamera beherbergt. Neben XIAOMI zeigten 2017 noch einige andere, kleinere, chinesische Hersteller entsprechende Smartphones. Einer davon ist UMIDIGI und kann gegenüber der Konkurrenz mit einem feinaufgelösten Full-HD-Display als auch mit einer kompakten Bauweise punkten. In der nachfolgenden Tabelle sind die direkten Mitbewerber im Vergleich.

Edles UMIDIGI Z im Review

Vor beinahe zwei Jahren testeten wir das UMI Zero als eines der ersten Smartphones auf chinatechnik.com. Nun präsentiert UMIDIGI nach einer Umbenennung der eigenen Marke mit dem Modell Z ein neues Flaggschiff. Im edlen Metall-Gehäuse verbirgt sich der leistungsstärkste MediaTek Prozessor sowie üppige 4 GB RAM. Wie sich das Z nach drei Wochen im Einsatz schlägt, erfahrt ihr im Test.

Umi Max mit Helio P10, 5,5 Zoll Display, 3GB RAM und 16 GB ROM

Smartphones mit dem Namen „Max“ scheinen dieses Jahr der Renner bei den Herstellern zu sein. Nach Xiaomi wirft auch Umi sein Max Smartphone auf den Markt. Dieses baut auf einem Helio P10 (MT6755) mit 3 GB Arbeitsspeicher und 16 GB ROM auf. Umi selbst betont den 4.000 mAh Sony Akku sowie die HiFi-Tauglichkeit des Umi Max.

Umi Rome Testbericht

Umi hat sich hierzulande einen guten Namen gemacht und so hat man auch entsprechend hohe Erwartungen bei Neuerscheinungen des Herstellers. Mit dem Rome geht ein Mittelklasse-Smartphone mit schönem Design, 8-Kern MT6753 SoC, Mali T720 GPU, 3 GB RAM sowie 16 GB internen Speicher an den Start. Ob das 5,5-Zoll-Smartphone Umi Rome diese erfüllt, klären wir in unserem Test.

Umi Rome – erste Daten des günstigen Topphones

Umi hat vor kurzem sein neuestes Modell UMI Rome vorgestellt und schafft es mit den Daten und dem Preis im Segment um die 100 Euro den Markt durcheinander zu wirbeln. Das 5,5 Zoll Phablet mit einem 64 Bit MTK6753 Octa Core einer Mali-T720 Grafikeinheit in Verbindung mit 3 GB RAM sollten für ordentlich Power sorgen, um auch mehrere Apps gleichzeitig problemlos laufen zu lassen. Getaktet ist das ganze mit je 1,3 GHz.

UMI Zero 2 mit 5,2-Zoll-Dual-Display und vielen Extras

Das Umi Zero zählt zu den beliebteren Smartphones aus China. Nun zeichnet sich der Nachfolger ab, der am 1. September auf den Markt kommt. Umi legt beim Zero 2 nach und setzt auf ein herkömmliches FullHD-Display sowie ein E-Ink-Display auf der Rückseite. Ob der Nachfolger besser sein wird, haben wir für euch analysiert.

Umi Zero Test

Der chinesische Hersteller Um zählt zu den etwas bekannteren auf dem heranwachsenden Markt. Das bisherige Topmodell trägt den Namen Zero und ist schon etwas länger auf dem Markt erhältlich. Wir haben das Smartphone für euch nun getestet.

UMI Hammer erste Daten, Preise und Spezifikationen

Die Marke Umi sollte schon einigen bekannter vorkommen. Der chinesische Hersteller hat über längere Zeit mit dem Umi Zero den preiswerten Smartphone-Sektor für sich erfolgreich gewonnen. Nun gibt es mit dem Hammer ein neues Modell des Herstellers, das mit einem Aluminium-Body und 64bit SoC zu einem günstigen Preis auf den Markt dringt.