Der inzwischen einiger Maßen bekannt gewordene Hersteller OnePlus hat eine weitere Enthüllung gemacht. Man will sich von den Konkurrenz weiter absetzen, was der Hersteller über einen eigenen Android-Ableger bewerkstelligen will. Hier kommt der Name OxygenOS ins Spiel.

Die spezielle Firmware soll ab 12. Februar ausgeliefert werden und beim Modell One zum Einsatz kommen. Noch im letzten Jahr wurde das modifizierte CyanogenMod 11S vorgestellt. Was mit einem Gerüchten über ein eigenes Betriebssystem begann, gilt nun als bestätigt. Das OxygenOS wird somit im Februar vorgestellt und soll auf Android 5.0 Lollipop basieren – was wenig überraschend erscheint. Auf dem chinesischen Markt wird das OS aber HydrogenOS heißen.

Man kann durchaus davon ausgehen, dass es einen angepassten Theme geben wird, da sich generell alle Hersteller ein Wiedererkennungsmerkmal schaffen möchten. Es ist aber auch möglich, dass der Vanilla-Theme alternativ nutzbar sein wird, da OnePlus sich weiterhin auch an Entwickler richten will.

Quelle: OnePlus